Posts Tagged ‘gatka camp’

Open Street Map mit französischen Katasterdaten

Frankreich will dem Open Source Projekt „Open Street Map“ Zugang zu seinen Katasterdaten ermöglichen. Der Zugriff auf die französischen Vektordaten erfolgt über den Web Map Service. Das ist für das offene Gegenstück zu Google-Maps ein Riesenschritt. Bisher war Frankreich, vor allem die ländlichen und kleinstädtischen Gebiete, noch sehr spärlich kartographiert.

Über Open Street Map habe ich hier schon mal berichtet. Das Interessante an dieser Frankreich-Nachricht ist natürlich der genauere Zugang zu den Geodaten von Loches, wo unser Gatka-Camp jedes Jahr stattfindet. So sieht es dort momentan noch aus. Die Rote Straße, die von Tours südöstlich weggeht, führt nach Loches:

open_street_map_frankreich

Wie Golem berichtet, ist auch die Stadt Wien mit seinen über 7000 Straßen bereits komplett kartographiert. Auch das Land Bayern stellt Luftbilder von über 10.000 km2 zur Verfügung. Hamburg ist als erste Großstadt auch bereits komplett erfaßt. Es geht also enorm voran mit der Alternative zu den Googles.

0 Comments

Beta: Gatka Camp 2009-Webseite:

Nun ists vollendet. Die Beta-Version für die Webseite zum Yoga-Familien- und Gatka Camp 2009 steht. Ich habe mich für die kostenlose WordPress-Plattform entschieden.

gatkacamp2009

Die nächsten Schritte sind nun:

  • finales Layout suchen
  • Nochmal über alle Inhalte drübergehen und verbessern
  • online schalten
  • im Internet verbreiten

Ramona arbeitet gerade am Flyer. Beides soll nun ende Januar final und fertig sein.

0 Comments

Familien- Yoga- und Gatka Camp 2009

So. Nun also stehts fest. Das Gatka Camp Familien- Yoga- und Gatka Camp 2009 (phu, was ein Name) findet im August wieder in Frankreich statt. Dieses mal aber etwas später, so daß auch die Bayern und Baden-Württemberger mit ihren Kindern und jugendlichen Kämpfern dabei sein können. Das freut mich.

Was gehört alles dazu? Alter Wein in neuen Schläuchen? Nicht ganz. Nank Dev will tatsächlich ein paar Sachen ändern.

Zum Camp gehören

  • Zwei warme vegetarische, indische Mahlzeiten an allen vollen Trainingstagen
  • Camping-Gebühr auf dem Schloßgelände
  • Yoga aus verschiedenen Traditionen (Hatha, Kundalini, Triguna etc.)
  • Gatka und Shastar Vidiya Kampfkunst-Training
  • Tägliches Sadhana
  • Tägliches Powerwalking
  • Bogenschießen
  • Vedische Philosophie

Hier also die genauen Daten mit Link zur Anfahrt:

Campzeit: 8. bis 14. August 2008
Anfahrt: 7. August
Abfahrt: 15. August 2008

Euer Beitrag:
Kinder bis inkl. 5 Jahre frei
Kinder von 6-10 Jahren 90 Euro
für Teens von 11-15 Jahren 135 Euro
für Teens von 16 – 17 Jahren 190 Euro
Erwachsene 325 Euro

Anmeldung & Info
Bis zum 31.5.2009 verbindliche Zusage an
Nkhalsa2 (ät-zeichen) arcor.de
Tel: 030-920388321

Und nun die Adresse, wo es stattfindet. Auf dem Gelände bei Madame Josette (und jetzt ihrer Schwiegertochter).

La Cloutière
37600 Loches-Perrusson
Frankreich

Nanak Dev Singh hat Raghubir und mir die Verantwortung für die Werbetrommel (leider keine Taiko Trommel) übergeben. Das wird für uns ein spannendes Projekt. Werden Euch darüber auf dem Laufenden halten, was wir so machen. Auf die Schnelle mußte Raghubir für den Gatka Workshop in Belgien schon mal einen „Flyer“ entwerfen. Das ist aber die Schnell-und-Schmutzig-Version.

Flyer:
familien yoga und gatka camp 2009

1 Comment

Gemeiner Holzbock

Der gemeine Holzbock hat mich gebissen. Manche kennen ihn auch als Zecke. Auf dem Gatka Camp hatten wir einen Holzbock-Zeckenabend. Hab sie fleißig aus mir rausgezogen mit der Pinzette. Soweit noch nicht erwähnenswert.

Jetzt aber, vier Wochen später, hat meine Frau einen runden roten Hautkreis an mir entdeckt. Mit einem roten Punkt in der Mitte. Boreliose könnte das sein, meinte sie. Nun gut. Hat mich zur Ärztin geschickt. Die hat das gleich gesehen. Jawoll mein Herr, das sieht mir ganz danach aus. Boreliose. Sehr schön. Frühphase, heilbar, nicht so schlimm. Jetzt muß ich jeden Tag zwei mal Antibiotika nehmen. Doxcyclin. Es ist in der einschlägigen Beroliose-Internetwelt als das wirksamste Mittel verschrien. Es hat auch viele Nebenwirkungen. Zum einen gibt es mir das Gefühl, ständig zu viel gegessen zu haben. Bauchweh, Völlegefühl. Seit gestern nehme ich es nur noch nach dem Essen und trinke Heilerde dazu. Das schmeckt zwar so wie es klingt, aber es hilft.

Hier ein Bildchen vom Übeltäter Holzbock, gemeiner:

(Das Bild ist von Richard Bartz und steht unter der Creative Commons Attribution ShareAlike 2.5 )

Ich spüre noch nichts von der Krankheit. Scheint also echt noch gutes Frühstadium zu sein. Herzlichen Dank hier an meine liebe Frau, dies entdeckt hat und mich so lange nervte, bis ich zur Ärztin ging. Wie aber gehts weiter? Ich werde nächsten Donnerstag abend nochmal zur Ärztin gehen. Sie wird mir dann sagen, wie die Dinge um mich stehen.

3 Comments

Taiko Trommeln Trance

Auf dem Gatka Camp 2008 brachte Nanak Dev diesmal sein neues Spieltzeug mit: die Taiko-Trommel. Nagelneu. Mußte er haben. Natürlich wollte ich auch an das Ding ran. Er ließ mich erst auf einem Baumstumpf den Rhythmus üben. Anschließend gab er mir die Stöcke, und ich durfte die Taiko trommeln. Welch eine Wucht und Kraft davon ausgeht. Haut einen fast um.

Anfangs wars noch etwas schwierig, den Rhytmus zu halen. Do-Ko-Do-Ko usw. rechts-links-rechs-links. Alle Schläge gleich stark gleich laut. Da wir aber meist eine starke Seite und eine etwas schwächere haben, ist das unheimlich schwierig am Anfang. Volle Konzentration ist hier gefragt. Nach ein paar Minuten hatte ich den Takt raus. Ich war aber voll auf das richtige Schlage konzentriert, so dass da noch nicht so der Rhytmus drin war. Linke Hand geht viel schwerer als die recht. Vor allem an den Handgelenken merke ich den Unterschied. Hier heißts erst mal viel üben.

taiko trommeln

Aber wo übt man mit so einer Taiko-Trommel? Im Wohnzimmer fällt das aus. Auch im Keller hörts das ganze Haus. Garten is auch nicht. Da kommt momentan so eine Tromme nicht für mich in Frage. In Berlin gibts die Taiko-Connection. Da kann man üben, Workshops besuchen oder regelmäßigen Unterricht nehmen – und öffentlich auftreten, wie auf dem Berliner Yogafestival.

ramona taiko

Bei der richtigen Kunst des Spielens kann man seine Zuhörer damit in Trance versetzen. Nanak Dev meint, die Taiko-Trommeln sind das „Überbleibsel“ der altindischen Kriegstrommeln, mit denen man den Gegnern Angst einjagen wollte und die eigenen Kämpfer nach vorne trommelte.

3 Comments

Intuitives Bogenschießen – Shakti Meditation

Ein wichtiger Bestandteil des Gatka Camps in Frankreich ist seit Jahren das intuitive Bogenschießen. Das macht zu aller erst einen Höllenheidenspaß. Intuitiv? Was ist daran anders als sonst? Nun, der größte Unterschied ist wohl, daß man schießt, ohne Hilfsmittel zum Zielen zu benutzen, also kein Zielfernrohr, Kimme/Korn ect.

Volle Konzentration ist gefragt. Der Schütze speichert den Bewegungsablauf im Nervensystem ab. Die meisten Erinnerungen stecken in unserem Nervensystem (nicht im Gehirn = Gedächtnis). Andere Bewegungsabläufe, die ohne Nachdenken funktionieren sind z.B. mit Messer und Gabel essen, Schnürsenkel binden oder schreiben. Wir haben Hunderte solcher Bewegungsabläufe im Nervensystem gespeichert. Nun eben auch das Bogenschießen. Man blickt dabei konzentriert auf das Ziel, hebt den Bogen an und spannt – Schuß und… je nach Konzentration und Bewegung erfolgt der Treffer oder eben nicht.

Bei etwas fortgeschrittenen Schützen, wird der Atem noch als Kontrollwerkzeug eingesetzt. Es wird im ausgeatmeten Zustand geschossen.

Hier sind wir im Wald und üben. Der rechte Arm ist ein wenig zu weit oben (Das Bild wurde von unten aufgenommen)

Intuitives Bogenschießen eignet sich auch hervorragend für Kinder. Sie eifern den eh schon begeisterten Teenagern nach und lernen spielerisch, sich auf den Punkt zu konzentrieren. Wenns klappt, dann gibts einen Treffer, wenn nicht, machts trotzdem Spass und man rennt los und holt die Pfeile wieder.

Wie stehen nun Bogenschießen, Yoga und Shiva im Zusammenhang? Bogenschießen ist in der alten indischen Kriegskunst tief verankert, ähnlich wie in vielen anderern Kulturen. Shiva wird oft mit Dhanusa, seinem Bogen, dargestellt. Es symbolisiert den Krieger. Die Konzentration, die beim erfolgreichen Bogenschießen nötig ist, verlangsamt die Gehirnwellen ähnlich wie bei Meditationen. Konzentration („Be In The Moment“), Haltung, Atem und Meditation sind wichtige Bestandteile von Yoga. Wir bereiten uns mit Yoga auf jeden Trainingstag vor.

1 Comment

Kampfkunst mit Tragetuch und Baby

Das Gatka Camp 2008 ist zu ende. Wir sind wieder zurück. Ein paar ausführliche Berichte werden folgen. Dieses Jahr stand eher unter dem Zeichen Familie und viele kleine Korrekturen und Verbesserungen.

Die 9Hits (neun Schläge) haben wir inkl. Baby im Tragetuch verfeinert. Ein Grund mehr, sich voll zu konzentrieren…

9hits

1 Comment