Browsing Category workshop

Rebirthing Gong-Workshop in Nürnberg

satya_singh_paiste_gong_

Der Rebirthing Gong-Workshop beinhaltet drei unterschiedliche Übungsarten,

  • eine erdende Pentra-Meditation,
  • Pranayama/Meditation und
  • das energetische und kräftige Gongspiel.

Die Übungsreihen vereinen den geerdeten Weg (shakti), den spirituellen Weg (bhakti) sowie die starken Frequenzen des Gongs. Sie wirken tief in uns und können sowohl das Nervensystem als auch Verhaltensmuster und Blockaden verändern.Der Gong initiiert und unterstützt all diese Prozesse. Fühle dich anschliessend wie “neugeboren”.

Für wen ist der Rebirthing Gong-Workshop?
Wenn du an dem Workshop teilnehmen möchtest, solltest du bereits Yoga-Erfahrung mitbringen. Auch das Gongspiel wird sehr intensiv sein. Du solltest also ebenfalls bereits Gongbäder oder Gongmeditationen erlebt haben.

Ursprung von Rebirthing Gong
Yogi Bhajan hat den Gong in die Kundalini-Yoga-Pra- xis integriert. Manche Übungsreihen sind speziell für den Gong, oft aber unterstützt er einfach nur einzel- ne Aspekte oder hilft dem Yogi in seiner Praxis, vor allem bei der Meditation. Diese Übungsreihe basiert auf Yogi Bhajans Gongspiel einer Pranayama- und Meditationsübung, die er unterrichtet hat sowie dem Gatka-Grundschritt, einer alten Kampfkust aus Nordindien.

Wann: Samstag, 28.03.2015 14:00 – 17:00 Uhr

Wo: Yoga im Blauen Haus,  Hagenstr. 9, 90461 Nürnberg , www.yoga-im-blauen-haus.de

Wieviel:  Dein Beitrag: 40 Euro

Kontakt und Anmeldung: Heike Schimmer, 0911 71557033,  info@yoga-schimmer.de

Infoflyer zum Herunterladen als Pdf

 

0 Comments

Workshop: „Eine Frage der Balance „

Da kam mit doch heute ein kleiner Leckerbissen-Workshop in die Hände: Nanak Dev Singh und Spirit laden zu einem Abend mit Klang, Energie, Licht und Freude ein. Er meint dazu: „Erlebe die Kraft der Taiko-Trommeln, das Glücksgefühl durch Yoga und intensive Gong-Meditation , sowie Freude am Mantra-Singen und Begeisterung beim Bhangra-Tanzen!“

Gong und Warrior Taiko: Die Kräfte in Balance halten

Wann: Freitag, 26. April 2013 von 19:30 bis 22:00
Ort: Hofwiesenhalle, Brückenstr. 15, 74182 Obersulm-Willsbach
Kosten: 40 €

Bitte mitbringen: Yoga-Matte, Decke und bequeme Kleidung.
Anmeldung + Fragen: nkhalsa@arcor.de

0 Comments

Köstliche Roherlebnisse in Bad Gögging

Letztes Wochenende war ich ja zum Gongspielen in Bad Gögging. Großes Yogahappyning mit Symposium zum Thema Gsundessn, Ayurveda und und und… Ach was. Ich war gar nicht Gongspielen. Und das kam so:

Irgendwann im Frühling schrieb mich Andreas Martin Eisen per Mail an, ob ich auf dem Yogahappying Gongspielen könnte. Ich antwortete ja und fragte, wie so das Procedere ist (Anfahrt, Kosten, Gage, Zeiten ect.). Bis 5 Tage vor Beginn der Veranstaltung hörte ich nichts. Dann meldete er sich wieder, ob ich denn nun käme. Hm. Ich hatte Zeit. Das Programm war auch sonst interessant. Bad Gögging ist nur 15 km von meinen Eltern weg. Dort könnten wir übernachten, Kinder toben lassen und ich mit Frau zum Yogahappyning ins Kurhaus.

Wir kamen gegen 16.00 Uhr nachmittag am Samstag an. Nichts da. Im Foyer führte Urs Hochstrasser vor genau 22 Leuten Rohkost vor. In den anderen Räumen waren Vorträge vor jeweils 2-3 Leuten. Stille. Nix los. Wir gesellten uns zu Urs uns lauschten dem zweiten Teil seiner Vorführung.

Danach tingelten wir ein wenig durch die leeren Räume. Wo waren sie denn, die Teilnehmer? Das Geheimnis: Es gab sie nicht. Ha! Voll organisiert. Räume dekoriert. Händler, Referenten, alle da. Die Musiker spielten mit voller Ausstattung vor 3 Leuten.

Inspirationen
Die Frau wollte gerne Yoga machen. So gesellte sie sich zum Beckenbodenyogi, derweilen ich mit dem Sternengucker-Baby umherlief und die Ödnis betrachtete. Leere Räume, leere Stände, frustierte Händler. Der Frau aber gefiel ihr Yoga. Beckenboden ist eh gut für Rückbildende.

Hotel Monarch in Bad Gögging- hier am Pool

Am Abend, als ich zur Gongmeditation um 20.15 kam (20.30 sollte es losgehen) war kein Mensch mehr da. Ich hab den Gong dann gar nicht aufgebaut, bin um 20:38 wieder gefahren. Die Frau und ich beschlossen, am Sonntag die ganze Vorführung von Urs mitmachen. Veilleicht später noch in den Pool springen, bisschen Spass haben. Mit einer Gongmeditation um 17:30 habe ich nicht gerechnet.

Und so kams. Die Rohkostvorführung mit kleinen Häppchen probieren war wirklich inspirierend. Was es so alles gab, beschreibt die Frau in ihrem gebloggen Einod. Die Händler packten schon ein. Der Urs hatte nur noch 8 Teilnehmer, die ihm lauschten. Aber er machte und kreierte, als wenn es 50 gewesen wären. Sehr schön.

Urs Hochstrasser zeigt rohköstliche Gourmet-Kost. Es war alles lecker!

Deshalb muß ich auch sagen, daß die Tatsache, daß ich zum Gongspielen kam, samt Familie 120 km fuhr, überhaupt kein Problem war. Ich hatte keine Erwartungen. Alles war entspannt, ich bekam wieder tolle kulinarische Inspirationen, ein schönes Wochenende. Alles palletti. Mir tats nur um die Händler, die teilweise mehrere 100km anreisten leid, denn es war wirklich niemand da.

Wie´s das gibt? Ganz einfach. Kein Mensch wusste von dem Yogahappyning. Kein Plakat im Kurort. Keine Zeitungsanzeige, ich selbst habe in meiner Yoga-Community nichts erfahren. Jeder wunderte sich, wie man sowas machen konnte. Nun denn. Ich weiß es auch nicht.

0 Comments

Gatka Workshop in Karlsruhe

Am Samstag, den 05. Mai 2012 kommt Harijot Singh Khalsa aus Stuttgart für einen Gatka Workshop nach Karlsruhe. Harijot wurde er in der Miri Piri Akademie in Amritsar/Indien ausgebildet. Mit seinem Gatkaunterricht begeisterte er auf dem Europäischen Yogafestival in Frankreich, auf der True Man Week der Yogaschule Amrit Nam Sarovar von Karta Singh in Frankreich und in Kursen in Freiburg und Heilbronn.

Harijot wird mit euch viel draußen an der frischen Luft sein. Du brauchst Sportkleidung und Turnschuhe. Der Workshop beinhaltet auch Teile aus dem Kundalini Yoga und ist für Anfänger geeignet.

Harijot beim "Schwertkampf"

Ort:
Musikschule Toni-KA
Lange Straße 6
76199 Karlsruhe

S-Bahn-Linie S1/S11, Haltestelle Tulpenstraße

Zeit:
Samstag 05. Mai 2012
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kosten:
60 Euro pro Person
Familienrabatt auf Nachfrage

Mittagsbuffet:
Bitte etwas Leckeres für das vegetarische Buffet mitbringen.

Info & Anmeldung:
info@kundalini-karlsruhe.de
0160-93707870

Infos zu Gakta:
www.gatka.de

Für die Freunde des PdF-Flyers: Herunterladen

0 Comments

Umarme deine Krise

Gestern waren die Frau und ich zum Tagesworkshop bei Dharma Singh Arne Raap-Mehl in München: Umarme deine Krise. Die Frau hat ihn vom beschaulichen Heimbachhof nach München gelockt.

Dharma Singh ist Bestatter und kennt sich mit Krisen aus, da er viele Menschen in Ihrer Trauer begleitet. Keine Sorge, es geht gar nicht duster, krisig oder depressiv zu. Arne ist ein eher fröhlicher Typ, der sehr kurzweilig seine Inhalte rüber bringt.

Dharma Singh beim Singen

Wann kommt die Krise
Die allermeisten Krisen kommen durch einen ungewollten Verlust. Das sind wiederum am Häufigsten Verlust von Partner, Arbeit, Gesundheit oder Wohnort. Arne erklärte die verschiedenen Verhaltesmuster, wie Menschen auf die Krise reagieren.

Ich habe momentan keine Krise. Mir brachte der Workshop aber trotzdem sehr viel. Ich konnte zum Einen meine vergangenen Krisen rekapitulieren und feststellen, welch ein Verhaltensmuster ich habe. Mir ist das nun klar und ich hoffe,  wenn ich mal in eine Krise kommen, daß ich sie entsprechend erkenne und es ein wenig steuern kann.

Erkenne die Chance in der Krise
Bis auf den Verlust von sehr nahen Familienmitgliedern besteht die einhellige Meinung, daß die größte Entwicklung im Leben nach einer Krise kam – im Nachhinein betrachtet. Ich selbst möchte die Entwicklungsschritte nicht mehr missen. Krisen machen zudem krisensicherer („Mich haut das nicht mehr um“). Die Krise ist also eher eine Aufgabe, die im Leben auf einen zukommt und eine Chance, einen Entwicklungsschritt zu machen.

Ich bin wirklich sehr dankbar, im Leben regelmässig solche Workshops besuchen zu können, gute Hilfsmittel, Zeichen, mich zu erkennen und Wege daraus aufgezeigt zu bekommen. Ich wende diese Hilfen oft im Alltag an und werde auch weiter solche Workshops besuchen.

1 Comment

Klangtage 2012

Ich bin über Facebook mit Jens Zygar verbunden. In meiner Timeline tauchte plötzlich ein „Plakat“ über die Klangtage 2012 auf. Eine interessante Webseite weist auf die einzelnen Themen hin. Ist war noch nicht alles fertig (Gongmeditation). Aber insgesamt wird es eine sehr interessante Sammlung an Themen und Texten über die Welt des Klangs.

Klangtage
Sie stehen unter dem Motto „Du bist Musik“. Die Klangtage sind eine ganze Reihe an Veranstaltungen in verschiedenen Städten zum Thema „ganzheitliche und holistische Schwingungen in Theorie und Praxis“. Ihnen liegt die Vision einer integralen Klangkultur zu Grunde, in der die Menschen mehr und mehr dazu übergehen, im Einklang mit sich, der Natur und dem Kosmos eine wertschöpfende und wohlwollende Lebensweise zu verwirklichen. (Zitat Webseite).

Klangtage 2012

Auf den Klangtagen erwarten euch Vorträge, Konzerte, Workshops zum Mitmachen, Ausstellungen sowie Raum und Zeit für Selbsterfahrungen.

In München sind die Klangtage vom Freitag, 15. bis Montag 18. Juni 2012 im Klangheilzentrum.

Zum Programm und den Gongs schreibe ich später nochmal extra.


0 Comments

Workshop mit Dharma Singh: Umarme Deine Krise

Arne Dharma Singh erzählt

Darauf freu ich mich schon. Es ist uns gelungen Dharma Singh (Arne Raap-Mehl) von seinem beschaulichen Heimbachhof in der Nähe von Freiburg nach München für einen Tagesworkshop zu locken. Das Thema:

Umarme Deine Krise
Dharma Singh schreibt dazu: „In jedem Leben gibt es Phasen, in denen wir uns selbst auf die Probe stellen. Wir ringen und kämpfen um unsere vermeintliche Sicherheit und hätten gerne, dass alles so bleibt wie es ist. Nur – das Leben ist Veränderung, Entwicklung und niemals Stillstand. Deine Entscheidung ist es, ob du mit der Veränderung gehst, „in der Mitte des Flusses schwimmst und tanzt“, oder ob du versuchst, dich krampfhaft am Ufer festzuhalten, bis deine Kräfte langsam schwinden, und du loslassen musst.“

An diesem Wochenende betrachten wir unsere Resourcen, mit denen wir aus den Löchern der Krisen hinausklettern können. Wir üben, Menschen in Krisen zu begleiten und lernen die Grundlagen yogischer Krisenintervention. Das klingt wirklich interessant“

Wann, Wo, Wieviel?
Am Samstag den 04. Februar 2012
Von 10.00 – 17.00 Uhr
im Atemraum München,
Arcisstr. 55 Rgb,
80799 München
(MVV: U2, Josephsplatz)

Dein Beitrag: 80,00 € (Bezahlung in Bar vor Ort)
Bring bitte zur Mittagspause vegetarisches und selbstgemachtes Essen für das Buffet mit (Langar)

Infos und Anmeldung
Die Frau steht euch für Fragen und die Anmeldung zur Verfügung: rweyde@me.com
Der Kurs findet ab 12 Teilnehmern statt.

Arne Dharma Singh
Ich habe ihn als einen meiner Lehrer bei der Yoga-Lehrer-Ausbildung in Hamburg kennengelernt. Sein Thema: Leben und Tod. Es war der intessanteste Tag der ganzen Ausbildung. In Freiburg wurden wir schnell in die dortige Yogi-Gemeinschaft (Sangat) aufgenommen. Zwei Pfingstcamps (2010/ 2011) und das Sommerfest auf seinem Heimbachhof,  die letzten Tage in seinem Haus, bevor wir Freiburg verliessen waren sehr schön für mich und meine Familie.

Dharma Singh ist Kundalini-Yogalehrer, KRI Leadtrainer und Ausbilder Stufe 1 und 2. Er leitet Seminare in ganz Europa zu Sterben, Tod und Trauer und ist Mitbegründer des spirituellen Bestattungsinstitutes Horizonte in Freiburg. Seit vielen Jahren begleitet er Menschen durch ihre Krisen und schult Interessierte in seiner Art der yogischen Krisenbegleitung.

Für die flyerliebenden Yogis: zum Herunterladen als Pdf

2 Comments

Run & Yoga Workshop in den Bergen

Sonnia Sumpran Kaur Höffken

Eine gute alte Yogafreundin hat mich gestern auf ihren Workshop Run&Yoga hingewiesen. Den will ich euch nicht vorenthalten. Wer Zeit und Lust hat, Laufen mit Yoga oben im BLSV-Haus BergSee in Schliersee in den bayrischen Bergen zu verbinden, der muß da hin.

Sonnia Sumpran Kaur lebt, glaube ich, mehr draussen als drinnen. Sie ist eingefleischte Yogini und verbindet die beiden Bereiche, die ihr Spass machen: Outdoor und Yoga. Ausserdem kennt sie Gott und die Welt. Sie schafft es immer wieder interessante Lehrer und Ausbilder für Ihre Workshops zu gewinnen.

Sie meint aber: „Run & Yoga ist für jeden Freizeitsportler geeignet, Vorkenntnisse im Yoga sind nicht erforderlich.“

Wann: 22. und 23. Oktober 2011
Seminarpauschale: € 285,– im DZ, € 299,– im EZ (inkl. Ü/VP)

Anmeldung unter info@aktiveswohlfuehlen.de oder info@call-a-yogi.com
Rückfragen unter 0179. 123 23 86

Infoflyer zum Herunterladen als Pdf.

0 Comments

Video von Gurmukh in München

Letzten Montag war ich samt Famile bei Gurmukh Kaur Khalsa im Kundalini Yoga Zenrum in München. Sie war zum Ersten mal da. Es war proppevoll, so daß wir ganz hinten neben dem Lautsprecher unser Plätzchen fanden.

Gurmukh hatte als zentrales Thema die 5 Sutras von Yogi Bhajan für das Wassermannzeitalter. Aber insgesamt spricht sie stets darüber, was gerade durch sie kommt.

Video
Unsere Kundalini Yogis haben nun einen nagelneuen Youtube-Kanal. Darin noch versteckt aber mit Link schon sichtbar, eine kurze Zusammenfassung des Workshops:

Viel Spaß beim gucken. Ich selbst würde mich nicht mehr neben der Lautsprecherbox platzieren. Gurmukhs Yogastunden ähneln mehr amerikanischen Aerobic-Stunden, denn ruhigem Yoga-Unterricht…

0 Comments

Bericht: Gatka in Freiburg

Letztes Wochenende war unser Gatka-Warrior-Workshop. Harijot Singh Khalsa, der seine Ausbildung bei der Miri-Piri-Academy in Indien durchlaufen hat, leitete uns an. Sein Stil war komplett anders, als wir es von unseren Gatkas von den Camps, Nanak Dev oder Nidar Singh kannten. Es hat uns super spass gemacht. Die blogwütigefleissige Frau hat natürlich längst schon berichtet.

Von Hinten den Gegner überwältigen

Seine Aufwärmübungen brachten mich gleich mal dazu, mit dem Sohn das Weite zu suchen, so anstrengend wars. Anschließend zeigte er uns Pentra, den Grundschritt. Insgesamt fiel mir auf, dass er weniger auf Details achtet, als wir es kannten. Deshalb war“unser“ Pentra auch etwas anders. Aber das ist ja genau das spannende: Sich zurücknehmen, Neues aufsaugen und sich inspirieren lassen.

Es ging schon richtig zur Sache. Hier die Entstehung eines Hämatoms

Was habe ich Neues gelernt? Nichts wirklich Neues, dafür bin ich zu lange dabei. Aber die Art es zu vermitteln, fand ich toll. Harijot achtete viel auf die spielerischen Elemente. Vieles, was er mit seinen Mitschülern in Indien im Staub und der Hitze lernte, macht wir auch. Schwertkampf mit den Soti, jeder gegen jeden. Oder die „Fahne“ des Gegners erobern. Dabei waren wir zwei Teams.

Die Frau, dies ein Tier. Hier bei der Verteidigung des Hügels.

Am Sonntag, den zweiten Tag, gingen wir auf die kleine Wiese auf „unserem“ Spielplatz in Freiburg. Mit „Schwertern“ bewaffnet sich gegenseitig eins heftig drüberziehen, den Hügel erobern und die schöne Abschlußmeditation.

Insgesamt muß ich also sagen: Es hat viel Spaß gemacht. Was war noch? Blessuren. Hämatome. Blaue Flecken. Kreuzweh. Muskelkater. K.O., kaputt. Nicht mehr richtig gehen können. Wunden lecken. Jetzt, 5 Tage danach, werden aus den blauen Flecken lila-gelbliche. Die Schwellungen sind abgeklungen. Es tut nur noch weh, wenn man draufdrückt. Wann ist der nächste Workshop?

3 Comments